PIXDETECT sichert Verstoß gegen Unterlassungserklärung für Fotografen

Wir sind erneut damit beauftragt worden, einen vom Fotografen festgestellten Verstoß gegen eine urheberrechtliche Unterlassungserklärung gerichtsverwertbar zu dokumentieren.

 

Was war passiert?

Eine Autowerkstatt hatte ein auf der Plattform PIXELIO eingestelltes Lichtbild verwendet, ohne unseren Auftraggeber als Urheber zu benennen. Auf die daraufhin erfolgte Abmahnung wurde eine Unterlassungserklärung abgegeben, das Lichtbild wurde jedoch weiterhin öffentlich zugänglich gemacht.

Diesen vermeintlichen Verstoß gegen die abgegebene Unterlassungserklärung haben wir nunmehr u.a. durch Anfertigung eines Bildschirmvideos gesichert, sodass unser Auftraggeber die Vertragsstrafe geltend machen kann.

Florian Skupin ist Geschäftsführer der pixdetect UG.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.