PIXDETECT sichert für Luftbildfotografen Verstoß gegen abgegebene Unterlassungserklärung

Wenn professionelle Fotografen feststellen, dass ihre Lichtbildwerke ohne ihre Zustimmung verwendet werden, dann werden diese in der Regel entweder eine Nachlizenzierung des Werkes verlangen oder aber den Verletzer auffordern, die durch die Verletzung begründete Wiederholungsgefahr durch die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung aufzuräumen.

Was war passiert?

Im vorliegenden Fall hatte der Betreiber einer Internetseite ein Werk unseres Kunden unautorisiert verwendet und hatte auf das Anschreiben hin eine strafbewehrte Unterlassungfserklärung abgegeben, welche eine feste Vertragsstrafe in einem doch erheblicheren Umfang vorsah. Wie der Luftbildfotograf in der Folgezeit feststellen musste, machte die Gegenseite das Werk dennoch weiterhin öffentlich zugänglich. Aus diesem Grund wurden wir mit der Erstellung der gerichtsverwertbaren Dokumentation des aufgefundenen Verstoßes beauftragt.

Mussten auch Sie feststellen, dass Ihre Bilder trotz Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung weiterhin unautorisiert verwendet werden? Dann sprechen Sie uns gern unverbindlich an – wir freuen uns, für Sie tätig werden zu dürfen!

Florian Skupin ist Geschäftsführer der pixdetect UG.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.