LG Berlin: Dokumentationskosten sind erstattungsfähiger Schaden

Erneut hatte sich ein Gericht mit der Frage zu beschäftigen, ob Dokumentationskosten einer urheberrechtlichen Fundstelle einen erstattungsfähigen Schaden darstellen. Die Dokumentation der Rechtsverletzung wurde im Zusammenhang mit der Verwirkung einer Vertragsstrafe aus einer abgegebenen urheberrechtlichen Unterlassungserklärung vorgenommen.

LG Berlin: Dokumentationskosten stellen erstattungsfähigen Schaden dar

Mit Urteil vom 06.09.2016 hat das Landgericht Berlin erneut entschieden, dass Dokumentationskosten einer Bildrechtsverletzung einen erstattungsfähigen Schaden darstellen, der mithin dem Rechtsverletzer zu ersetzen ist. (Urteil vom 06.09.2016, Az. 15 O 365/15)

Florian Skupin ist Geschäftsführer der pixdetect UG.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.