Dokumentation von Markenrechtsverletzungen

Wir wurden kürzlich von einem Rechteinhaber damit beauftragt, die Dokumentation einer von einem Mitbewerber begangenen Markenrechtsverletzung vorzunehmen.

 

Was war passiert?

Ein Mitbewerber hatte auf seiner Homepage das geschützte Zeichen unseres Auftraggebers zur Bewerbung seiner Angebote verwendet und war daraufhin gerichtlich zur Unterlassung verurteilt worden. Daraufhin kam er auf die Idee, das Zeichen unseres Auftraggebers einfach in weißer Schrift auf weißem Hintergrund auf der Webseite zu belassen, um für Google nach wie vor unter diesem Suchwort gefunden zu werden.

 

Auch Sie sind von Markenverletzungen betroffen?

Kontaktieren Sie uns gern, damit wir auch Ihre Markenrechtsverletzung gerichtsverwertbar dokumentieren können. Sei es die Verwendung von geschützten Zeichen oder Produktpiraterie – wir helfen zuverlässig weiter.

Florian Skupin ist Geschäftsführer der pixdetect UG.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.