Die 10 größten Irrtümer in Bezug auf Bildrechte – Teil 3

Weiter geht es mit unserer Serie der 10 größten Irrtümer in Bezug auf Bildrechte – heute möchten wir uns ein wenig mit der Frage beschäftigen, was passiert, wenn nicht der Webseitenbetreiber selbst, sondern der von ihm beauftragte Webdesigner die Rechtsverletzung begangen hat.

Häufig ist es nämlich gerade der Webdesigner, der infolge fahrlässigen Handelns die Rechtsverletzung begangen hat.

 

Überblick über die bisherigen Teile der Serie

Teil 1: Das Bild hat keine Schöpfungshöhe!

Teil 2: Mit Lizenz kann ich mit dem Bild machen, was ich möchte.

 

Teil 3: „Ich als Webseitenbetreiber habe gar nicht gehandelt, sondern mich auf meinen Webdesigner verlassen, der mir versichert hat, dass die Bilder lizenziert worden sind.“

Leider wird ein solches Argument einem Webseitenbetreiber im Falle einer juristischen Abmahnung nicht helfen, um der Abgabe einer Unterlassungserklärung bei Vorliegen einer Urheberrechtsverletzung zu entgehen.

Denn: Im Falle einer Bildrechtsverletzung ist der Anspruchsgegner immer der Betreiber der Webseite. Die Handlungen des Webdesigners als Erfüllungsgehilfen des Webseitenbetreibers sind diesem vollends zuzurechnen. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass sich ein Webseitenbetreiber nicht darauf verlassen darf, wenn ihm versichert wird, dass alle Fotos ordnungsgemäß lizenziert sind. Vielmehr muss sich dieser hiervon durch Offenlegung der Rechtekette durch den Webdesigner überzeugen.

Unter Umständen hat der Webseitenbetreiber jedoch die Möglichkeit, den Webdesigner zumindest für den entstandenen finanziellen Schaden in Regress zu nehmen. Gleichwohl bleibt die Verpflichtung des Webseitenbetreibers, eine entsprechende strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben.

 

Für Webseitenbetreiber gilt mithin:

1. Verlassen Sie sich nicht auf Aussagen des Webdesigners, sondern lassen Sie sich die Rechteketten an den genutzten Fotos offenlegen.

2. Vereinbaren Sie bereits im Vertrag zur Webseitenerstellung, dass der Webdesigner für eine ordnungsgemäße Lizenzierung der genutzten Fotos verantwortlich ist und insbesondere berechtigt ist, die Nutzungsrechte auch an den späteren Webseitenbetreiber zu übergeben.

 

Florian Skupin ist Geschäftsführer der pixdetect UG.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.